Wo es wehtut

Miriam Cahn geht an die Konfliktlinien des Feminismus. Ihre Haltung zu Pornografie, Burka und bösen Frauen ist so kompromisslos wie ihre Kunst.

Niki de Saint Phalle

Groß, stark, weiblich

Was hätte Lisette Models „Coney Island Bather“ mit diesen grindigen Typen gemacht, die Frauen als hässlich beschimpfen, wenn sie nicht dürr sind? Und was Niki de Saint Phalles „Nanas“?

Albertina

Alles gut?

Angesichts der Zahlen anderer Sparten könnte man meinen, dass die Kunst gendermäßig relativ vorne ist. Und dann betritt man die Albertina.